UMPR

Referenzen

Affordable Art Fair

Kunde von 2012 bis 2014

Die internationale Kunstmesse Affordable Art Fair (AAF) öffnete vom 15. bis 18. November 2012 erstmals in Hamburg ihre Tore. 56 Galerien aus 20 Nationen stellten zeitgenössische Kunst zwischen 100 und 5.000 EUR aus. Ein Konzept, das einschlug: Der Hamburger Messeableger wurde die erfolgreichste Erstmesse in der Geschichte der Affordable Art Fairs. Ein Grund für den Erfolg: Die Kommunikation – für die UMPR als Lead-Agentur fungierte. Eine ausführliche regionale und überregionale Medienberichterstattung, flächendeckende Plakatierung und ein emotionales CRM per Social Media machten die AAF zum Talk of Town und sorgten dafür, dass die Affordable Art Fair auch in Zukunft in Hamburg bleibt.

 

Die Leitidee
„Kunst, der man nicht widerstehen kann“. Sie hält die Kommunikationsstrategie zusammen und erlaubt einen 360-Grad-Ansatz. Der Fokus der Kommunikation lag auf PR, Klassischer Werbung und Social Media.

Der Erfolg
Die Hamburger Affordable Art Fair war die erfolgreichste Erstmesse seit Gründung der Ramsay Fairs: 13.500 Besucher, 1.4 Mio. € Umsatz. Vom Juni bis November 2012 erzielten wir Print-Veröffentlichungen mit einer Auflage von 8.641.147, Online-Publikationen mit 391.647.775 Visits und TV- und Hörfunk-Beiträge mit einer Reichweite von 1.375.300. Wir haben 401.664.222 Menschen erreicht und einen Medienäquivalenzwert von 434.475 € erbracht. Wir haben dafür gesorgt, dass die AAF besteht. In Hamburg und in Deutschland.