UMPR

Referenzen

Fissler

Kunde von 2007 bis 2013

Projektbeispiele

Journalisten-Event ‚Redaktionsfutter’; Idee und Durchführung

Wie schafft man eine tragfähige Bindung zwischen Marke und Multiplikator? Indem man beide zusammen zum Kochen bringt. Beim jährlichen Fissler Redaktionsfutter in Hamburg und München wird gemeinsam geschnippelt, gerührt, gefachsimpelt und gegessen. Die Redakteure der Publikums- und Fachpresse können die Produkte unter Sternekoch-Anleitung testen – und gehen satt und glücklich nach Hause. Der Beleg: Teilnehmerzahl pro Tag (vormittag, nachmittag/abends): 40 begeisterte Journalisten, die sich beim Abschied „auf das Event im nächsten Jahr freuen“. Das Format Redaktionsfutter fand von 2008 bis 2012 an verschiedenen Standorten statt. 


Kundenmagazin ‚Kochlust’; Redaktion & Gestaltung

Kann lesen Appetit machen? Nichts nur aufs Kochen und Essen, sondern auch aufs Kaufen? Wir sagen ja und verweisen dazu auf das Fissler Kundenmagazin KOCHLUST, das in einer Auflage von 250.000 zweimal jährlich im Handel ausliegt. Informativ und unterhaltsam bietet es echten Lesermehrwert. Auf jeder Seite die Markenbotschaften vermittelnd, weckt es subtil das „haben wollen“-Gefühl. In dieser Kombination lässt es Kunden am PoS schlicht das Wasser im Mund zusammenlaufen.

 

 

Pressekonferenz & Messebegleitung zur Ambiente; Organisation & Pressebetreuung

Seit 2008 sind wir mit Fissler auf der Ambiente in Frankfurt, der weltweit größten Messe für die GPK-Branche. Neben der Organisation der PK und der Erarbeitung der Pressematerialien sind wir auch für die Betreuung der Journalisten vor Ort zuständig. Die Highlights bisher: Fissler-Präsenz in der Auftaktmeldung der Messe Frankfurt mit internationaler Streuung über die Nachrichtenagenturen und zwei Besuche des Bundeswirtschaftsministers am Stand – 2008 und 2011.


Studien „SKT-Dossier I & II“; Idee, Redaktion, Gestaltung

Studien stehen für hohe Glaubwürdigkeit und fundierte Inhalte. Aber wie bereitet man sie so auf, dass sie auch gern gelesen werden? Für Fissler haben wir wissenschaftliche Ergebnisse zum Kochen im Schnellkochtopf in zwei Dossiers verpackt: Attraktiv dank guter Food-Fotografie, leicht zu erfassen dank übersichtlicher Info-Grafiken und unterhaltsam dank gänzlich unwissenschaftlicher Sprache. So öffnen sich auch die Türen der Publikumspresse.